Häufig kann es sehr überraschend kommen, dass ein Familienmitglied zum Pflegefall wird. Ein Schlaganfall, ein Herzinfarkt, eine Krankheit oder ein Unfall sind unvorhersehbare Ereignisse, die das Leben einer ganzen Familie, nicht nur das des Betroffenen, auf den Kopf stellen können. Nicht selten versuchen dann die Kinder oder Verwandten sich um die Pflegebedürftigen zu kümmern, doch eine umfangreiche Pflege kann enorm an den Kräften zehren, so dass es besser ist, wenn man ausgebildetes Personal beauftragt.

Eine Frage der Kosten?
Viele sträuben sich allerdings davor Pflegepersonal einzustellen, da dies sehr teuer sein kann. Doch was soll man tun, wenn die betroffenen Menschen das vertraute Zuhause nicht verlassen wollen? Wenn man eine 24 Stunden Pflege garantieren möchte, dann kann man sich einfach mal über ausländisches Pflegepersonal informieren. Vor allem polnisches Pflegepersonal ist sehr gut ausgebildet, kostet die Betroffenen aber deutlich weniger, als deutsches Personal. Schon jetzt gibt es Unternehmen, die sich auf die Vermittlung von polnischen Pflegekräften spezialisiert haben und jedes Jahr tausende polnische Pflegekräfte nach Deutschland vermitteln. Im Netzt lassen sich dazu viele Informationen finden.